Reisepläne

Das sind unsere Reisepläne für 2019

 

Vom 15. bis 23. Juli: Genuss an der wilden Atlantikküste

Wir fahren mit dem Bus nach Saint Malo, besichtigen natürlich den berühmten Teppich von Bayeux, der 1000 Jahre alt ist und die Eroberung Englands 1066 zeigt. Abstecher auf die liebliche Insel Jersey, dann geht´s wieder in die Normandie. Wie kein anderes Bauwerk steht der Mont Saint Michel für das Land. Die geheimnisvolle Klosterburg im Wattenmeer wäre allein die Reise wert. Aber da sind auch noch die Menhire, vor 6000 Jahren in der Steinzeit gesetzt. Die Menschen der Megalithkultur haben in Carnac tausende dieser Steingiganten errichtet. 8 Nächte mit HP, alle Ausflüge und Besichtigungen: 1198 Euro im DZ

Samstag, 28. und Sonntag 29. September: Wir fahren nach Dresden in die Semperoper, Abfahrt: 6 Uhr am Klosterhof

Das wird ein Kurzurlaub mit viel Kultur. Wer mag, kann in der Semperoper die „Hochzeit des Figaro“ erleben (fakultativ, 103 Euro), wir haben eine Stadtführung, fahren nach Meißen und wohnen nahe am Zentrum.  Mit zwei Übernachtungen, damit wir auch Zeit für Zwinger, die Brüh´lschen Terrassen und das Grüne Gewölbe haben. Kosten ohne Oper im DZ:  210 Euro, EZ 250 Euro.

 

Unsere Traumziele für 2020

Wir fliegen nach Bilbao an die spanische Nordküste

Voraussichtlich 20. bis 28. April 2020

Flug-Reiseleiter Theo Sperl hat die achttägige Reise schon genau geplant: Bilbao mit dem spektakulären Guggenheim-Museum, dann weiter nach San Sebastian, einst Sommerresidenz der spanischen Könige. Weiter nach Santander. Unterwegs sehen wir mittelalterliche Hafenstädte, erleben eine Bootsfahrt auf dem Meer. Von Santander aus fahren wir nach Santillana del Mar, das komplett unter Denkmalschutz steht. Und dann wird´s noch älter: Altamira mit den weltberühmten steinzeitlichen Höhlenmalereien. Um diese einmalige Höhle zu schützen, wurde oberirdisch für Besucher eine originalgetreute Kopie gebaut. Zuletzt geht´s über die Playa de las Catedrales nach Santiago de Compostella. Von hier aus Rückflug.

Kosten voraussichtlich ca. 2000 Euro

Wie wär´s mit einem Ausflug nach Weimar, Potsdam, Lübeck und Kiel?

Wir kennen China und Australien, aber waren Sie schon mal in Lübeck? Sigrid Drexler als Reiseleiterin plant die Busfahrt in den hohen Norden der Republik für den Spätsommer 2020, wenn die großen Ferien in fast allen Bundesländern schon vorbei sind. Wir wollen es ganz gemütlich angehen, planen sieben Tage ein. Auf der Hinfahrt Mittagessen in Weimar, dann weiter bis Potsdam. Nach der Übernachtung am 2. Tag nach Lübeck. Die Hansestadt ausgiebig angucken, dann Ausflübe nach Hamburg, an die Kieler Förde, nach Klein Amsterdam…  Klingt doch gut, oder. Als Reisezeit für haben wir Ende August/Anfang September geplant.