Rückblick

Ein Rückblick auf bewegte sechs Monate:

Juni – Dezember 2016

Wir haben wieder mal viel erlebt in einem halben Jahr. Die schönen Geburtstage sind hier gar nicht aufgeführt, auch nicht die Quiznachmittage oder die Treffen in den Gruppen am Dienstag und Mittwoch, sondern nur die besonderen Veranstaltungen.

Juni 2016: Sonnwendfeier im Innenhof, mit Blasmusik und viel Spaß. Dann Ausflug nach Blaibach mit kleiner Demonstration, wie sensationell gut die Akustik im Kulturwald-Konzerthaus ist.

Juli: Fahrschule im Klosterhof, dann Grillfest mit den Geißkopfsängern. Kaum hatten wir uns erholt, lud der Oberbürgermeister zu Kaffee und Kuchen im Grünen ein. Da waren wir natürlich dabei. Und dann sind wir abgedüst ins Spielcasino Bad Kötzting. Ein paar von uns haben dabei kräftig gewonnen, die meisten aber haben verloren.

August: Schon ist Zeit für das Sommerfest mit der großen Tombola. 20 Preise konnten wir diesmal vergeben, der Reisegutschein wurde bereits eingelöst  bei der Meranreise. Vorher sind wir noch gemeinsam zur Weißen Nacht gegangen, ein unvergesslicher Abend. Das Weiße Dinner wird 2017 wiederholt. Da sind wir bestimmt wieder bei.

September: Vom Kinderworkshop im Klosterhof haben Sie wahrscheinlich gar nix gemerkt, der fand in unserer Sommerpause statt. Wir haben für die musikalischen Kinder gekocht. Dann war das Weinfest  im September: Erst gab´s Südtiroler Speck, danach den Ohrenschmaus mit unseren bewährten Künstlern. Sehr gelungen auch der Ausflug ins Druckzentrum nach Passau, mit einer Einkehr hoch über der Dreiflüssestadt.

Oktober: Das  ging schon gut los: Reise nach Meran. Dieser Kurzurlaub in Südtirol war schnell ausgebucht, darauf hatten alle gewartet. Die Trauttmansdorfer Gärten waren ein Traum, die Landschaft einfach himmlisch. Außerdem: Deutsches Museum und Wissenwertes über die Feuerwehr: Der Oktober war randvoll mit Terminen.

November: Eine Neuerung, die Gedenkandacht für unsere Verstorbenen. Dieser Gottesdienst in der Spitalkirche kam auf Anhieb bestens an, der Platz in der Kirche hat gerade noch gereicht. Viele Deggendorfer kannten das hübsche Kirchlein gar nicht. Die Andacht findet hier künftig jedes Jahr statt. Verbessern wollen wir aber den Service beim Zusammensitzen hinterher im Klosterhof.Zurückschauen auf alles was bei uns so passiert …

Dezember: Der Adventsmarkt in der Scheune war wieder ein großer Erfolg. Romantische Dekoration, süße Plätzerl, dampfender Glühwein, Würstl und Kraut. Alles war perfekt. Höhepunkt im Dezember dann die Weihnachtsfeier im Club. Sehr stimmungsvoll! Und der Saal war wie immer bis auf den letzten Platz besetzt.