Beim Starkbierfest im Klosterhof blieb kein Auge trocken

Deggendorf. Eine falsche Klosterschwester, motivierte Sänger und Musikanten, ein Fass Bier,  100 Portionen Schweinsbraten und fliegende Brezen: Das Starkbierfest im Klosterhof war ein umwerfender Erfolg. Wie immer, war der Saal schon eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn gut gefüllt. Um 14 Uhr, als das „Singspiel“ begann, war kein freier Stuhl mehr zu finden, alle Sitzgelegenheiten wurden genutzt. …

Große Modenschau im Klosterhof: Freude an schöner Garderobe

Deggendorf. Die Freude an schönen Kleidern ist keine Frage des Alters. Chic soll das Outfit für Senioren sein, nicht langweilig und natürlich pflegeleicht. All das erfüllten die Modelle, vorgeführt von fünf Mannequins und zwei Dressmen im Klosterhof. Die Clubmitglieder machen das inzwischen so professionell, dass das Publikum wieder begeistert war von den fünf Durchgängen. Schon …

Weiberroas mit Mannerleut ins Aldersbacher Bräustüberl

  Deggendorf. Wer behauptet denn, nur die Rheinländer können Fasching?!  Mit einem Doppeldecker brachen die Klosterhof-Senioren am Unsinnigen Donnerstag zur Weiberroas nach Aldersbach auf. Mit dabei: 60 gutgelaunte Maschkera, darunter viele Musikanten und Sänger. Nach der ausgiebigen Brotzeit wurde drei Stunden lang gesungen, gelacht und gefeiert. Und nach der Heimkehr zog es manchen Unersättlichen in …

Blick in die digitale Zukunft: So wird das „runderneuerte“ Stadtmuseum

Deggendorf.  Dass die Pläne für die neue Hauptausstellung des Stadtmuseums so spannend sein würden, hatten wohl die wenigsten erwartet. Mucksmäuschenstill verfolgten die Besucher im Klosterhof am Donnerstag den rasanten Vortrag der Museumsleiterin Birgitta Petschek-Sommer. Sie erläuterte erstaunlich anschaulich, was es bedeutet, wenn das Museum „runderneuert“ wird: Die Stadtgeschichte wird digital aufgearbeitet. 1,2 Millionen Euro kostet …

Spannend und unterhaltsam: Vortrag über die Zusammenhänge der Finanzwelt

Deggendorf. Wenn Erwin Schmid einen Vortrag hält, werden selbst so sperrige Themen wie Bruttoinlandsprodukt, Import und Export, Renten und Altersvorsorge spannend und interessant. Gut zwei Stunden lang sprach der ehemalige Banker im Klosterhof über wirtschaftliche Zusammenhänge – und den Zuhörern wurde die Zeit nicht lang. Er begann mit Anekdoten aus seiner Zeit als Chef der …

Besuch in der Schule von morgen: Senioren im Robert-Koch-Gymnasium

  Deggendorf. Überfüllte Klassenräume, aufmerksame „Schüler“, die mucksmäuschenstill auch noch auf der Fensterbank sitzen: So ist das nur, wenn wissbegierige Klosterhof-Senioren eine Schule besuchen. Mehr als 60 Interessierte trafen sich am Donnerstag im Robert-Koch-Gymnasium, um die „Schule von morgen“ kennen zu lernen. Oberstudiendirektor Peter-Heinz Meidinger begrüßte die Gäste kurz, ehe Rudolf Hahn, Bauamtsleiter des Landratsamtes, …

Der Neujahrsempfang als Türöffner für die Neumitglieder

Deggendorf. Ein „Türöffner“ für neue Mitglieder soll der Neujahrsempfang im Klosterhof sein, eine gute Gelegenheit, neue Leute kennen zu lernen. Und wirklich nutzen viele der 50 neuen Mitglieder diese Möglichkeit zur Begegnung mit den „alten Hasen“ im Senioren-Aktiv-Club. Nachdem alle Gäste mit einem Glas Sekt versorgt waren, gab´s ein allgemeines „Prosit Neujahr“ auf viele schöne …

Mit dem Steinbock-Geburtstag fröhlich ins neue Jahr

Deggendorf. Mit dem fröhlichen Geburtstagsfest der „Steinböcke“ meldete sich der Senioren-Aktiv-Club aus der Winterpause zurück. Die Klosterhofsänger brachten den 15 „Geburtstagskindern“ ein Ständchen, Rolf Bauer stellte den Steinböcken ihr Horoskop und stellte fest, dass sie besonders ehrgeizig und durchsetzungsstark sind. An jedem Geburtstag wird einer aus der Runde ausgewählt und kann bei einem lockeren Interview …

Auch wenn´s eng war: Fröhliche Weihnacht im Klosterhof

Deggendorf. Beim Weihnachtsfest des Aktiv-Senioren-Clubs im Klosterhof  geht´s immer extrem eng zu. Die Stühle werden zusammen gerückt, zusätzliche Tische aufgestellt. Weil man das weiß, kamen die ersten Besucher schon eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn, um sich einen guten Platz zu erobern. Gruppen wie die Wanderer oder die Sänger benötigen jede für sich schon an die 40 …